Sie nannten ihn "Schiefer Schillerporling"

Februar 15, 2018 0 Kommentare

Sie nannten ihn

Chaga FruchtkörperInonotus obliquus ist der lateinische Name und erinnert ein bisschen an den Zaubertrank von Obelix. Tief in den Wäldern von Nordeuropa, Skandinavien, Rußland, Korea und Japan wächst dieser Baumpilz auf Birken, Buchen, Erlen und Eichen. Nur auf der Birke wächst die schwarze Knolle, als "Fruchtkörper" hoch am Stamm der Bäume. Dort werden Inhaltsstoffe des Baums wie die Betulinsäure angereichert.

Tschaga oder Chaga

Der Name kommt aus dem Russischen und bedeutet Pilz. Um genauer zu sein kommt der Name Chaga aus der Sprache der Ureinwohner (indigenen Gruppen) des Uralgebirges. Chaga oder manchmal auch Tschaga hat sich mittlerweile als Name auch im deutschen und englischen Sprachraum eingebürgert. 

Chaga - Zaubertrank 

birke wald tschagaDie Verwendung des Chaga als Getränk ist seit vielen hundert Jahren bekannt. Dazu wurden die "Fruchtkörper" des Pilzes gesammelt und langsam über viele Stunden in Wasser gekocht. Das schwarze und kräftige Tee-Getränk wird anschließend mit Honig gesüßt und als "Kaffee-Ersatz" getrunken. Ein gutes Gefühl zu jeder Jahreszeit für die Menschen von damals und heute!

CHAGA I MALZ wird traditionell hergestellt. Die einzige Änderung ist, dass wir dem Teegetränk zwischendurch das Wasser entziehen. Dadurch bekommen wir das schwarze Chaga Extrakt. So lässt es sich nicht nur besser transportieren und lagern.

CHAGA I MALZ Tee Getränk Instant Drink