Chaga - Wald Essenz

September 21, 2017 0 Kommentare

Birkenwald Chaga Heimat

Chaga - Wald Essenz zum Trinken

Chaga Kaffee Gretränk von BELLAPHIKaffee gibt es in Europa und Arabien erst seit 400 – 500 Jahren. Die Kaffeebohne stammt aus den Wäldern Äthiopiens und war lange Zeit nur dort bekannt. Doch schon seit Urzeiten wurden anregende Getränke auch im Norden (Europa, Nordamerika und Russland) genossen. Malz und Teegetränke. Durch Heißwasserextraktion werden Getreide und Kräuter zu Getränken, zum Beispiel Tee. Der Chaga ist ein Pilz der in Skandinavien, Russland und Kanada seit jeher von Ureinwohnern getrunken wurde.

Bäume sind die stärksten Pflanzen.

Chaga Birken WaldDer Chaga Pilz zieht seine Kraft nicht aus dem Boden und der Sonne, sondern direkt aus dem Wald, von den Bäumen. Der Chaga Pilz ist dabei kein Parasit, sondern lebt auf und mit dem Baum in Symbiose. Das bedeutet Baum (meistens eine Birke) und Pilz unterstützen sich gegenseitig. Der Pilz schützt dabei den Baum und die Birke liefert dem Pilz hochwertige Nahrung.

Chaga eine Alternative zum Kaffee schon bevor es Kaffee gab

Chaga I Malz Aufgießen und genießenPflanzenstoffe werden durch den Chaga im Pilzkörper sowohl konzentriert, als auch veredelt. Dadurch eignet sich der Chaga hervorragend zur Herstellung von Getränken. Die Farbe eines Chaga Drinks ist dabei ähnlich wie der des Kaffees: dunkelbraun bis schwarz. Der Geschmack ist voll und rund herb bis angenehm bitter. Nicht der einzige Grund warum der Chaga schon seit Jahrhunderten getrunken wird.

Geschmack des Waldes

BELLA PHI hat mit Chaga I Malz zwei alte Rezepte der Menschheit zusammengeführt. Malzgetränke wurden schon zu Zeiten der Pyramiden getrunken. Die einzigartige Herstellung von Chaga I Malz durch Kristallisation des Heißwasserextraktes ermöglicht die Verwendung von Chaga I Malz als kalten oder warmen Drink. Zudem kann Chaga I Malz neben Wasser auch mit Milch oder veganer Milch getrunken werden. Einfach aufgießen und genießen!