Antrodia

März 23, 2015 0 Kommentare

Pilz Lamellen BELLA PHI

 Antrodia - die Unbekannte

Antrodia ist einer der spannendsten Vitalpilze weltweit. Im Westen ist dieser Pilz aus Taiwan weiterhin praktisch unbekannt. Die Verwendung des Pilzes ist daher weiterhin leider nur eingeschränkt möglich.

Polyporer PilzAntrodia cinnamomea oder auch Antrodia camphorata ist endemisch auf der Insel Taiwan und wächst, wie der Name bereits andeutet, auf dem Kampferbaum (Cinnamomum camphora), der zu den Lorbeergewächsen gehört. Der Pilz wird in Taiwan auch als "Niu-chang-ku" oder „Chang-chih” bezeichnet und gilt allgemein als "Glücks Pilz". Antrodia ist sehr selten und durch die Nachfrage nach Wildsammlungen des Pilzes sind die natürlichen Bestände des Pilzes stark zurückgegangen. Genauso wie Ganoderma lucidum gehört auch Antrodia zu den Polyporen Pilzen , d.h. Pilze mit Poren und ohne Lamellen.


Antrodia FruchtkörperAntrodia findet auch Verwendung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wird dort insbesondere für seine Leber schützende Wirkung geschätzt. Die Leber hat im Vergleich zu anderen Organen des Körpers eine relativ ausgeprägte Fähigkeit zur Regeneration und ist das zentrale Stoffwechselorgan im menschlichen Körper. Neben Antrodia, wird in der TCM vorallem auch der Reishi und Cordyceps der Leber zugeordnet. Die Leber ist für die Entgiftung d.h. für den Abbau und die Ausscheidung von Giftstoffen verantwortlich. Beispielsweise ist die Leber hauptsächlich für den Abbau von Alkohol zuständig. Alkohol ist ein Zellgift und kann den Körper sowohl physisch als auch psychisch schädigen. Traditionell wurde und wird Antrodia deshalb in Taiwan als Mittel gegen einen Kater eingenommen bzw. nach übermäßigem Alkoholkonsum.

Novel Food

Reishi & Co. Lebensmittel Wie auch im Reishi, finden sich in Antrodia die sekundären Inhaltsstoffe der Triterpene. Durch die anti-oxidativen Eigenschaften des Pilzes wird der Pilz genauso wie andere Pilze auch zur Erhaltung des Wohlbefindes verwendet. Die Novel-Food Verordnung der EU verbietet neuartige Lebensmittel, auf dem europäischen Markt, wenn diese nicht durch umfangreiche Studien ihre Sicherheit nachweisen konnten. Neuartige Lebensmittel sind nach der Definition dieser Verordnung Lebensmittel, die vor 1997 nicht signifikant in einem der EU Mitgliedsländer konsumiert wurden. Im Gegensatz zu Antrodia sind Reishi & Co. auch rechtlich bereits als Lebensmittel in der EU zugelassen.